Rübli Kuchen - Frohe Karotten

Geposted von Elena Riexinger am

Rübli ist doch ein absoluter Klassiker an Ostern und auch allgemein. Warum ich ihn noch nie verbloggt habe, das ist mir ein Rätsel 
Nun aber zum saftigen Rezept 

Zutaten Kastenform

400g Karotten
250g Mehl
1 pack Backpulver 
180g Zucker
2 Tl Zimt 
1 pack Vanillezucker
100g Aprikosenmarmelade
250g Butter
4 Eier
100g gemahlen Mandeln
100g gehackte Mandeln 
Wer mag kann gerne noch etwas Schokostreusel dazu geben - nach Geschmack 

Frosting
110ml Sahne kalt
350g Frischkäse 
90g Puderzucker

Lebensmittelfarbe Gel grün und orange 

So geht‘s

Dieser Kuchen ist wirklich super einfach. Das einzige, was lästig werden könnte ist das Raspeln der Karotten. Ich habe das große Glück einen Raspelaufsatz von Kitchen Aid zu haben. Somit ist es super einfach.

So als erstes, wiege ich immer alle Zutaten ab.
Mische Mehl mit Backpulver und Mandeln 
Zucker mit Butter.
Dann schäle und Raspel ich die Karotten. 
Mit einem Schneebesenaufsatz schlage ich Zucker und Butter schaumig auf.
Nach und nach kommen die Eier dazu.
Wenn diese eingearbeitet sind, kommt die Marmelade und das Mehlgemisch dazu. Ganz zum Schluss die Karotten. Wer mag und hat, kann noch ein wenig Schokostreusel mit einarbeiten.
Bei 180 °C für ca. 35 Minuten backen.

Ps den Kuchen habe ich mit meiner kleinen gebacken - siehe Mehl 
Für das Topping alle Zutaten mit gleicher Temperatur (kalt) aufschlagen, bis die Masse wieder fest ist.
Gerne kann auch noch ein pack Sahnesteif dazu gegeben werden, sollte die Masse zu flüssig sein.
Mit einer Spachtel, habe ich bis auf 2-3 EL die ganze Creme auf dem erkalteten Kuchen aufgetragen.
Ein EL der restlichen Creme mit orange einfärben und in einen Spritzbeutel füllen (den habe ich kleiner gemacht, damit er handlicher ist) 
Den Spritzbeutel ganz klein an der Spitze anschneiden für die kleine Karotten.
Mit dem Spritzbeutel die Karotten aufspritzen.
Für das Karottengrün habe ich grüne Lebensmittelfarbe Gel und einen Zahnstocher zum aufregen genommen.
Gekühlt hält sich der Kuchen OHNE Creme 5 Tage 
mit Creme nach 3 Tagen aufbrauchen