Tigertorte Hasentorte

Tiger Hasen Torte mit Pfirsich Lemon Curd Füllung

Zum Geburtstag unserer kleinen Maus gab es eine ganz spezielle Torte.
Tiger und Hase. Das war erstmals sehr umstritten. Aber es passt genau so zu ihr.
Ein kleiner huschiger Hase so verschäumst wie die wildeste Katze=)
Du kleine Maus du. Ein Unikat in deinem ganzen Wesen.
Zutaten 18 cm 
6 Eier
270g Zucker
abrieb einer Bio Zitrone
450g Dinkelmehl Typ 630
150g gemahlene Mandeln
1,5 Pack Backpulver
265g Speiseöl
265g Buttermilch
Saft einer unbehandelten Zitrone
Füllung:
250g Quark
250g Mascarpone
200g Sahne
40g Puderzucker
1 Dose Pfirsiche
zum bestreichen 
1 Glas Lemon Curd
Swiss Meringue Aussen:
6 Eweiß
300g Zucker
500g Butter
braune Lebensmittelfarbe
schwarze Lebensmittelfarbe und Pinsel
ODER
die fertige Creme aus meinem Shop
Dekoration:
Caketopper Hase mit Blumen
buntes Schleierkraut
Tiger Stempel und Fondant / schwarzer Lebensmittelstift
Zu den verwendeten Produkten
und so gehts:
Als erstes backst du den Kuchenboden.
Hierfür verwende ich die Kuchenform die ich oben verlinkt habe.
Diese ist speziell für Torten gedacht. Damit du gerade und gleichmäßige Böden hinbekommst.
Die Form ist aus Hochwertigem Alu.
Lege ein rund zugeschnittenes Backpapier in die Form.
Heize den Ofen auf 175 °C vor.
Vermenge Mehl, Backpulver, Mandeln und den Zitronenabrieb.
Vermenge Öl, Zitrone und Buttermilch.
Beides stelle beiseite.
Nun schlage mit einem Schneebesenaufsatz Zucker und Eier auf.
Das darf gerne etwas länger dauern. Die Masse darf auf das 3 fache aufgehen und richtig schön Aprikofarben sein.
Dabei darf die Maschine auf höchster Stufe schlagen.
schalte nun dein Gerät runter und gebe in einem Guss die Flüssigkeit hinzu.
Gleich im Anschluss Löffelweise das vermengte Mehl.
Verrühre alles einmal so, dass es Homogen ist und fülle es in deine Backform ab.
Bei Umluft backt der Kuchen ca. 1h - 1h15.
Mache eine Stäbchenprobe.
Lass den Kuchen nach dem Backen in der Form abkühlen.
Mit einem Messer leicht vom Rand lösen und stürzen.
Der Kuchen kommt jetzt ganz einfach aus der Form heraus.
Swiss Meringue aussen:
Butter auf Zimmertemperatur bringen.
Eier trennen. Es darf wirklich KEIN EIGELB im Eiweiß landen. Nun das Ei mit dem Zucker über dem Wasserbad auf ca. 60 °C erhitzen (spürst du zwischen den Fingern keinen Zucker mehr hast du dieTemperatur erreicht) 
Während dieses Vorganges immer rühren, damit das Eiweiß nicht stockt. Sollte das Eiweiß dennoch mal stocken, weil du abgelenkt wurdest, mache dir keine Sorgen. Siebe die Masse nachher einfach wenn das 60m °C warme Eiweiß in eine Rührschüssel umgefüllt wird raus.
Nun fülle die 60 °C Masse in deine Rührschüssel und schlage sie so lange, bis sie wieder Zimmerwarm ist. 
Der Vorgang kann je nach Maschine auch mal 20 Minuten dauern. Hat sie Zimmertemperatur erreicht, verwende nun den Flachrührer und dann darf die Butter stückweise (schnell) dazu und darf nochmals für 10-15 Minuten aufgeschlagen werden. Flockt sie, dann einfach so lange schlagen bis sie sämig ist. Das lag dann daran, dass deine Butter noch zu kalt oder die Masse zu warm war. 
Färbe nun deine Buttercreme mit der Lebensmittelfarbe deiner Wahl.
Ich habe hier braune GEL Farbe verwendet.
Fertig ☺️

Creme für die Füllung:
Alle Molke Zutaten, so wie der Puderzucker in eine Schüssel geben und homogen verrühren. Pfirsich klein schneiden.
Nun schneide die Böden, dass du 5 Böden heraus bekommst. Staple sie dann rückwärts und arbeite dann von oben nach unten. So hast du den geraden Boden (der ganz unten gebacken) später bei der Torte oben.
Klebe mit einem Klecks der SM-Creme den ersten Boden auf dein Cakeboard. Nun spritze die Butterceme im Kreis am Rand entlang auf. In der Mitte bestreiche ich den Boden mit Lemon Curd und gebe meine Creme darauf. Auf die Creme kommen dann die Pfirsiche. Mit Hilfe einer Spachtel streiche ich die Masse glatt.  Nun kommt der nächste Boden darauf. Achte dass er schön gerade drauf liegt und die Seiten gleich sind.
Hast du bis oben gestapelt, dann streiche mit der Teigkarte, den Überschuss entlang der Torte.
Mit der restlichen Buttercreme Fülle ich die restlichen Löcher seitlich der Torte und Striche sie einmal ganz dünn ein.
Stelle die Torte jetzt für 30 Minuten kalt.

Stelle die Schüssel beiseite (nicht in den Kühlschrank).
Die restliche Butterceme gebe in einen Spritzbeutel, den du unten ca 1cm abgeschnitten hast.
Nun fahre einmal ringsherum um die Torte, von unten nach oben mit der Buttercreme. Ziehe die Creme mit deiner Teigkarte glatt. Fülle kleine Löcher wieder und streiche wieder glatt. Den Vorgang wiederholst du bis sie DIR gefällt.
Den Überschuss immer schön an einer Schüssel abstreichen, damit du es wieder verwenden kannst. Nun machst du das gleiche oben auf dem Deckel. Hier musst du dann immer wieder auch die Seiten mitmachen. Es ist ein längerer Prozess, bis man keine Kanten und Löcher mehr hat. Ggf. stelle deine Torte zwischendrin kurz kalt 5-10 Minuten und streiche danach nochmals vorsichtig glatt.

So und jetzt sollte die Torte für 1 Stunde kaltgestellt werden, damit du auf der Torte malen kannst. Die schwarze Lebenmittelfarbe mit dem Pinsel auf der Torte auftragen. Achtung sie färbt nachher beim essen Mund und Zunge =)
Jetzt hast du es geschafft 😃

Nun nach Geschmack dekorieren und kaltstellen. Vor dem Verzehr mind eine Stunde vorher aus der Kühlung nehmen. 
Fertig 😃💪🏼 
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.