Halloween Showcookie

Geposted von Elena Riexinger am

den Keks den man essen kann aber nicht isst💀

ZUBEREITUNG: LÄSST SICH GANZ EINFACH HERSTELLEN, LOHNT SICH ABER KAUM, DA MAN IHN JA NICHT ISST☠

Was will man denn eigentlich mit einem

Keks, den man zwar essen kann aber nicht isst? 
Ich sag’s euch, kreatives austoben nennt sich dasđŸ˜…đŸ‘» und da ich schon ewig nicht mehr am toben war, habe ich die Chance zum #schaurigsuessehalloween von der lieben Nicole von Zuckerdeern genutzt und mein heutigen Beitrag mit dem Keks, den man essen kann aber nicht isst, kreiert. 
So wisst ihr Bescheid wa?

Zutaten

FĂŒr einen Keks in handgrösse und viele kleine

110g Zucker 
1 Ei
250g Mehl
125g Butter 
Fondant weiß
Lebensmittelfarbe Lila, rosa und grĂŒn
Rosie Rose 
Lebensmittelstift schwarz
Lebensmittelpuder schwarz 
Lebensmittel Puder Bronze
Pink Rods Streusel 
Stempel Rose von Sweetstamp

ggf. Ausrollhölzer

Zu den Produkten 

So geht‘s

Also wenn ihr wirklich mal kreativ sein möchtet - jetzt noch so kurz vor Halloween - oder vielleicht auch an Weihnachten mit einem Weihnachtsmann, dann legt nun so los. 
Alle Zutaten fĂŒr den Keksteig in eine SchĂŒssel geben (kalt) und mit den HĂ€nden oder mit einem Knethaken vermengen und zu einem festen glatten Teig herankneten. 
FĂŒr den Totenkopf habe ich keine Schablone genommen oder einen Ausstecher. 
Hier habe ich einfach frei Hand die Form eines SchÀdels mit einer sehr breiten Decke gemacht - siehe Bilder. 
Zur Hilfe hatte ich Ausrollhölzer, um den Keks gleichmĂ€ĂŸig hoch zu machen. 
FĂŒr ca, 10-15 Minuten (je nach dicke) darf der Keks im vorgeheizten Ofen bei 170 °C backen.
Hat der Keks sich nach dem backen abgekĂŒhlt, könnt ihr euch an den Fondant machen.
Fondant weich kneten und mit Hilfe von BÀckerstÀrke und Ausrollhölzer ausrollen. 
BĂ€ckerstĂ€rke ist perfekt fĂŒr Fondant. Er verhindert das ankleben UND sorgt fĂŒr unsichtbare RĂŒckstĂ€nde - Mehl lĂ€sst den Fondant gĂ€ren.
Zur Not Puderzucker verwenden. 
Habt ihr dies auch ausgerollt, legt ihr euren Keks darauf und schneidet von Hand mit einem feinen Messer oder einem Mini Fondant Pizzaroller drum herum. Nun zeichnet ihr mit einem Zahnstocher die Kontur des SchĂ€dels auf den Fondant und zieht es mit dem schwarzen Lebensmittelstift nach. Und nun könnt ihr beginnen mit der Gesichtsdekoration 💀 đŸ€Ł
Fondant in eure gewĂŒnschte Farben fĂ€rben. 
FĂŒr die Blumen verwende ich einen Ausstecher. MĂŒsst ihr aber nicht. Ihr könnt auch hier einfach mit einem Messer wellenförmige Teile schneiden, wie ihr sie auf dem Bild seht. Da die RĂ€nder eh noch ausgedĂŒnnt werden mĂŒssen, spielt es keine rolle, wie perfekt sie sind. 
Sind die RĂ€nder also nun ausgedĂŒnnt, faltet ihr es in der Mitte zusammen und rollt es auf. Schon habt ihr eine Rose :-) 
FĂŒr die Augen habe ich den Ausstecher von Sweetstamp genommen, der war natĂŒrlich viel zu groß, aber ich hab mir diese dann schön auf meine gewĂŒnschte GrĂ¶ĂŸe geschnitten.
Die Rosie Rose habe ich nur in den Fondant gedreht und die Streusel mir Lebensmittelechtem Kleber aufgeklebt. Den Mund habe ich auch mit einem Zahnstocher geschnitten und mit dem Bronzepulver zart bepinselt. FĂŒr die Schattierung habe ich das schwarze Pulver verwendet. 
Noch etwas Gold gestreut und fertig war mein Totenkopf â˜ ïžđŸ‘»

Liebe Nicole, ich danke dir, dabei sein zu dĂŒrfen