Red Velvet Mini Gugel

Red Velvet Mini Gugel

ZUBEREITUNG: EASY

Was ich ja schon sooooo lange machen wollte, waren RED VELVET Gugelhupf‘s! Schreibt man das so đŸ€Ł  
Naja nun, hier sind sie! Was sagt ihr dazu? Definitiv, sie schmecken super lecker! Vor allem durch den Essig UND das Vanilleextrakt!
Diese kleinen sĂŒĂŸen Roten, werdet ihr auch auf der Messe Tisch und Tafel sowie auf der Speisundtrank sehen â˜ș 
Ich hoffe sie gefallen euch 

Zutaten 24 StĂŒck

je nach Form

310g Mehl 
1/4 TL Backpulver 
2 Tl Kakao  
210g Zucker 
125g weiche Butter
1 Ei
125 ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt
2 TL Apfelessig oder auch weiser Balsamico 
Rote Lebensmittelfarbe 2 TL 
Rote Schokolade / cake melts
Kokosöl 
Zu den Produkten 

So geht‘s

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermengen und beiseite stellen! 
Die Butter, das Vanilleextrakt mit dem Zucker sehr schaumig aufschlagen! Hier gebe ich nun die Lebensmittelfarbe dazu!
Das Ei beimengen und weiter schlagen! Nun im Wechsel die Mehlmischung und die Buttermilch beimengen! 
Zum guten Schluss wird nur noch der Essig beigefĂŒgt und nochmals kurz alles Vermengt
Nun könnt ihr die Menge mit einem eisportionierer perfekt abgemessen in eure Form geben! Oder immer die gleiche Menge mit einem EL! 
Bei 175 °C habe ich sie fĂŒr 17 Minuten gebacken 
Die Gugel Kurz in der Form abkĂŒhlen lassen dann aus der Form nehmen und auf dem Bckblech oder Backpapier abkĂŒhlen lassen!
Dann könnt ihr mit der restlichen Menge nochmals 2 Formen fĂŒllen (solltet ihr die gleich haben) 
FĂŒr den Überzug
Sollte eure Form wieder super schön sauber von innen sein! 
Schokolade erhitzen und mit Kokosöl verflĂŒssigen!
Die Schokolade nun in die Form geben, in der ihr zuvor die Gugels gebacken habt und etwas am Rand hochpinseln! 
Den Gugel wieder zurĂŒck in seine Form und etwas andrĂŒcken! Und ab fĂŒr 1h in den KĂŒhlschrank
Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und ihr habt diese toll glĂ€nzenden Guuuuugels 😍

Lasst sie euch schmecken

Red Velvet đŸŒč

Wie immer viel Freude beim nackbacken

❀❀❀

ZurĂŒck zum Blog